• New
    • Official Post

    Als ich 2008 mit meinen ersten kostenlosen Designs für WoltLab Burning Board 3 begann, hätte ich mir nicht träumen lassen, was mich die nächsten Jahre erwartet. Jahre voller Freude, während ich innerhalb des WoltLab-Ökosystems die Software benutzte, erweiterte und darin designte. Aber auch mit Frustrationen, manche ohne Effekt, manche aber auch mit sehr großen. Lange Rede, kurzer Sinn: die Art und Weise, wie KittMedia Produkte rund um das WoltLab-Ökosystem anbietet, wird sich ändern.

    Was ändert sich?

    Zuerst und vor allem werden wir keine Designs und Plugins in unserem Shop oder im WoltLab Plugin-Store mehr verkaufen.


    Zusätzlich werden wir in Zukunft die gesamte Website unter https://shop.kittmedia.com offline nehmen und unsere Ära als Designer und Entwickler in der WoltLab-Szene beenden.


    Dies umfasst die folgenden Subdomains und alle sich unter diesen befindlichen Dienste:

    https://shop.kittmedia.com

    https://preview.kittmedia.com

    https://demo.kittmedia.com

    https://docs.kittmedia.com


    Warum ändert sie sich?

    Es gibt viele Gründe, warum wir uns dafür entschieden haben. Hier sind die wichtigsten.

    Zeit

    Mein Fokus hat sich die letzten Jahre Richtung WordPress entwickelt, da dort auch beruflich meine hauptsächliche Arbeit stattfindet. Daher begann ich auch, WordPress-Plugins dort unter Epiphyt zu entwicklen. Dadurch gab es weniger Zeit für WoltLab-Produkte, bis heute.

    Zusätzlich bin ich nicht so eingespielt mit der Code-Basis der WoltLab Suite, sodass die größten Aufgaben immer allein bei Dennis lagen, der immer Zeitprobleme hatte und hat. Und so geht es nun schon seit Jahren und wir können nicht mehr mit der Entwicklungsgeschwindigkeit mithalten (was einige bereits bemerkt haben dürfen, da neue Funktionen eine Seltenheit darstellen).

    Es lohnt sich nicht mehr

    Ja, wir machen das hier nicht nur zum Spaß. Der ist zwar ein großer Teil davon, da wir unsere Freizeit dafür aufwenden, Produkte zu erstellen und zu warten. Aber wir würden es vermutlich ohne die Einnahmen nicht tun. Und diese wurden von Jahr zu Jahr geringer. Natürlich kommt das auch davon, dass wir nicht genug neue Funktionen implementieren, aber bei Neukunden sieht es nicht anders aus. Außerdem ist dieser Trend für uns bereits seit 2015 sichtbar. Verglichen mit 2014, dem erfolgreichsten Jahr, was Käufe angeht, haben wir nur noch 1/7 davon heutzutage.

    Unpopuläre Entscheidungen von WoltLab

    Es gab die ein oder andere Entscheidung, die uns öffentlich missfallen hat. Z. B. die Entfernung der +1 und -1 für Reaktionen, die das Like-System ersetzen, das kommende Icon-System für die Font-Awesome-Icons, das neue Live-Push-System, das nur in der WoltLab Cloud verfügbar ist (und ich wette, einige neue sehr interessante Funktionen werden das zukünftig auch sein) oder die Abweisung von gutem Feedback. Die gesamte Liste würde hier zu lang werden und auch nicht helfen. Zumindest für mich (an dieser Stelle spreche ich explizit nicht für Dennis) wirkt es so, als fehlt es sehr oft an sauberer Kommunikation zwischen WoltLab und seiner „Community“, insbesondere die Entwickler-Community, und an dem Willen, etwas zu ändern – manchmal fühlt es sich wie Ignoranz an.

    Wir sehen keine Zukunft

    Seit die Bestellungen weniger und weniger wurden, haben wir immer wieder überlegt, ob es uns das wert ist. Und seit WoltLab ebenfalls in ihrer Ankündigung gezeigt hat, dass sie ebenfalls mit dem Verkauf neuer Lizenzen Probleme haben, war es für uns klar, dass es ab diesem Punkt nicht mehr besser wird. Denn wir sehen keine fundamentale Änderung, die diese kontinuierliche Verringerung an neuen Kunden seitens WoltLab ändern würde. Und davon hängen wir letztendlich als Entwickler ab.

    Die „Community“

    Lange Rede, kurzer Sinn: die Community rund um WoltLab ist keine wirkliche Community. Es ist in vielen Bereichen kein Miteinander, sondern es sind eher kleine Gruppen, die ihre Ellbogen ausfahren. Ja, es wurde die letzten Jahre besser, seit einige wirklich toxische Personen die Szene verlassen haben, aber wir sind weit davon entfernt, eine richtige Community zu sein, um sich wohlzufühlen.

    Was ändert sich nicht?

    Wir haben nach wie vor ein großes Wissen, wenn es um das WoltLab-Ökosystem und dessen Produkte geht. Und wir werden unsere Kunden weiterhin unterstützen. Das heißt, administrative Aufgaben wie Installationen, Aktualisierungen oder Fehlerbehebungen über individuelle Aufträge werden wir immer noch anbieten.


    Auch das Hosting, das primär WoltLab-Software hostet, wird nach wie vor vorhanden bleiben.


    Und zu guter Letzt bietet Dennis nach wie vor auch Anpassungen und individuelle Plugin-Entwicklungen an.

    Was kommt als nächstes?

    Wir werden am 31. März 2023 die Produkt-Verkäufe stoppen. Jeder Kauf bis dahin wird normal verarbeitet und erhält Aktualisierungen im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungspflicht, was zwei Jahre ab Kaufdatum entspricht.


    Wir werden irgendwann nach diesem Datum den Download von Produkten deaktivieren, inklusive der Paketserver.


    Zum selben Datum (das noch nicht feststeht) werden auch die Supportforen verschwinden. Danach gibt es abgesehen von der oben beschriebenen Gewährleistungspflicht keinen Support mehr.

    Was noch?

    Am Ende bleibt mir noch, an alle ein Danke zu richten, die in das Projekt involviert waren. Es war eine tolle Reise und wir konnten sehr viel Erfahrung sammeln. Und wir danken unseren loyalen Kunden. Ohne euch hätten wir vermutlich nicht so viel für das Projekt getan.


    Und zuletzt möchte ich auch WoltLab für diese Zeit danken. Es hat viel Spaß gemacht, Dinge auszuprobieren und diese Produkte zu kreieren. Und es war eine große Ehre, als Moderator im WoltLab Supportforum zu agieren. Denn auch wenn wir das Ökosystem verlassen, war nicht alles schlecht.

    FAQ

    Werdet ihr Aktualisierungen für WoltLab Suite 6 und danach anbieten?

    Das ist sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Das kommt auf die Arbeit an, die wir investieren müssen.

    Kann nicht einfach ein anderer Entwickler die Produkte warten?

    Wir haben bisher mit noch keinem anderen Entwickler diesbezüglich gesprochen. Wenn jemand daran Interesse hat, Produkte zu übernehmen, kann er uns gerne kontaktieren.


    Aktuell gibt es keine Planung, die Inhaberschaft der Produkte zu ändern.

    Hat die Ankündigung der On-Premises-Lizenzen etwas damit zu tun?

    Ja, aber nicht auf die Art und Weise, die euch in den Sinn kommen mag. Ja, mit dieser Ankündigung kamen solche Gedanken wieder hoch. Und ja, du liest richtig: wieder. Wenn ich es noch richtig weiß, war das erste Mal, dass wir darüber nachdachten, das WoltLab-Ökosystem zu verlassen, mit WoltLab Suite 5.2. Ab da war es eine erneute Entscheidung von Jahr zu Jahr, ob wir aufhören oder weitermachen. Aber insbesondere in den letzten wenigen Jahren, als ich anfing, Plugins, Themes und Dienstleistungen rund um WordPress anzubieten, hatte ich immer weniger Zeit. Und zu der Zeit hatte auch Dennis immer weniger Zeit.


    Wir wollten so viel machen, aber konnten dem nicht gerecht werden. Und so tröpfelte das Projekt mehr vor sich hin …


    Also ja, es hat etwas damit zu tun, aber nicht vom inhaltlichen Standpunkt her, sondern mehr von einem generellen „eine weitere Änderung, die wir nicht mögen“.

    • New
    • Official Post

    An dieser Stelle auch von mir ein paar rückblickende Worte:


    Meine Reise in das Ökosystem von WoltLab begann im Jahre 2008, als meine Schwester und ich ein Forensystem für einen damaligen DSDS-Gewinner aus direkter Nähe übernommen hatten. Also vor mittlerweile mehr als 14 Jahren.


    Nach einiger Zeit (Mitte 2009) stellte man in der Community fest, das ein paar Funktionen im damaligen Burning Board noch nicht vorhanden waren und ich versuchte mich an Eigenentwicklungen, die weder für die Weitergabe noch für den Weiterverkauf bestimmt worden waren.


    Das legte meinerseits den Meilenstein in die WoltLab Community und der Weg führte über eine eigene Webseite, über WBB-Ultimate und letzten Endes zum Kontakt mit Matthias und der daraus resultierenden Zusammenarbeit. Ohne die Kontaktaufnahme von Matthias wäre ich niemals ein Teil von KittMedia geworden und hätte mich vermutlich im Jahre 2014 nach der Schließung des eingangs genannten Forums aus der Szene wieder still und heimlich verabschiedet. Vielen Dank also dafür, Matze!


    Die Gründe, die zu der Entscheidung geführt haben, hat Matthias beiderseits bereits dargelegt, weshalb hierauf großartig nicht weiter eingegangen werden muss. Kasus Knackpunkt war definitiv die fehlende Zeit!
 Während Matthias sich mehr und mehr in Richtung WordPress-Ökosystem bewegt hat, hab ich die Zeit, die dann neben dem Hauptjob als leitender Angestellter und den Verpflichtungen in der Familie blieb, für Auftragsarbeiten genutzt und sonst nur das Notwendigste gemacht, wenn es die Zeit erlaubt hat. Größere Arbeiten in Form der Entwicklung neuer Features fanden zum Schluss nur noch am KittMedia Shop statt, der Rest tröpfelte vor sich hin, was wirklich schade war, da wir noch einige coole Dinge in der Warteschlange hatten. Einige leider schon seit Jahren.


    Großes Danke an alle Wegbegleiter!

  • Moin

    Ich könnte jetzt Traurig sein aber ich erzähle mal die schönen Seiten.

    Black Rider hat nicht das erste aber das zweite Design von mir bei WoltLab freigeschaltet.

    Das war noch wcf 2.1 glaube ich. Ist aber Garantiert noch bei mir Online wenn ihr es Installieren könnt. :D

    So sieht es in klein aus lol

    Da gab es noch Harald, die WoltLab Designs mit viel Pixel Grafiken.

    Und da waren Optik und Funktion noch in Gleichklang.


    Nur jetzt rennt das Design der Funktion hinterher.

    Aber nicht unser Problem, da muss sich WoltLab drum kümmern.


    Ich Freuen mich auf jeden fall das ich kittblog :P erleben durfte und die echt Hammer Designs, natürlich auch die Plugins die ich auch im Einsatz hatte.


    Also bleib auf jedenfall in Reichweite, den vielleicht bau ich ja auch mal WordPress Designs :D


    Der letzte macht das Licht aus. Wo ist der Schalter?. :thumbsup:


    Mr.X

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.

    • :ahahaha:
    • :angry:
    • :arghs:
    • :!:
    • :bear:
    • :D
    • 8|
    • :bomb:
    • :censored:
    • ?(
    • 8)
    • ;(
    • :crylaugh:
    • :cursing:
    • X(
    • X|
    • -_-
    • :eeeek:
    • :embarrassed:
    • :evil:
    • :facepalm:
    • :fist:
    • :food:
    • :girl:
    • <3
    • :hey:
    • :hi:
    • :huh:
    • :king:
    • :-*
    • :love_eyes:
    • :love:
    • :-/
    • :|
    • :nerd:
    • :X
    • :party:
    • :smack:
    • :pinch:
    • :police:
    • :popcorn:
    • :?:
    • :really:
    • :rolleyes:
    • :(
    • :saint:
    • :sarcastic:
    • =O
    • :seriously:
    • :shit:
    • :-!
    • :sleeping:
    • (:
    • :)
    • :sparkling_wine:
    • ^^
    • :supersad:
    • :take_my_money:
    • :talk_to_the_hand:
    • :tea:
    • :thinking:
    • :thumbdown:
    • :thumbside:
    • :thumbsup:
    • :thumbup:
    • ||
    • :P
    • :ugly:
    • :S
    • :very_sad:
    • :wacko:
    • :wasp:
    • :whistling:
    • ;P
    • ;)
    • :winki:
    • :woot:
    • :wtf:
    • :xD:
    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip